Zigarettenstopfmaschinen ab 29,90 €

Zigarettenstopfmaschinen ab 29,90 €

Zigarettenstopfmaschinen ab 29,90 €

Zigarettenstopfmaschinen – elektrische und mechanische Stopfmaschinen

Die Tabaksteuer und damit auch die Zigarettenpreise sind in Deutschland in den letzten Jahren exorbitant gestiegen, daher suchen Raucher nach günstigeren Möglichkeiten dem Tabakgenuss weiterhin zu frönen.

Manuellen und elektrischen Stopfmaschinen aus dem BeOns Shop bieten die Möglichkeit, Zigaretten preiswert, einfach und individuell selbst herzustellen.

Im Vergleich zum Selberdrehen ist das Stopfen deutlich komfortabler, schneller und hygienischer. Gestopfte Zigaretten aus einer Zigarettenstopfmaschine sind dabei deutlich billiger als gekaufte Zigaretten. Alles, was man dazu braucht, sind eine Tabakdose, Zigarettenhülsen und eine Stopfmaschine. Ob man dabei eine manuelle oder elektrische Stopfmaschine bevorzugt, bleibt den eigenen Vorlieben überlassen.

Mit Hilfe einer Stopfmaschine spart man bei jeder gerauchten Zigarette bares Geld und die Anschaffungskosten für einen Zigarettenstopfer haben sich schnell amortisiert.

Wie funktioniert das Zigarettenstopfen?

Die Funktionsweise einer Zigarettenstopfmaschine ist denkbar einfach. Bei einer mechanischen Zigarettenstopfmaschine muss man lediglich die passende Menge Tabak in die Vertiefung geben. Die Vertiefung für den Tabak ist exakt so groß, dass sie genau die richtige Menge Tabak aufnimmt, die in die Hülse gepresst werden soll.  Nun eine Zigarettenhülse einlegen und anschließend mit einem Hebel den Tabak in die Hülse transportieren. Auf diese Weise können geübte Stopfer innerhalb von einer Minute problemlos 15 Zigaretten selber produzieren. Ein klarer Vorteil gegenüber dem Selberdrehen.

Noch schneller geht es mit einer elektrischen Stopfmaschine. Zigarettenhülse auf das Röhrchen das aus der Maschine ragt aufstecken, Stopftabak in den dafür vorgesehenen Behälter einfüllen und Maschine anstellen. Fertig! Keine unhygienischen Tabakfäden mehr im Mund und kein zeitaufreibendes Papierrollen mehr wie beim Zigarettendrehen. Wer einmal mit einer Stopfmaschine selber gestopft hat, wird sich so schnell keine Zigarette mehr drehen wollen.

Was kostet ein Zigarettenstopfer?

Es gibt zahlreiche Modelle in verschiedenen Preissegmenten. Günstige Handstopfer gibt es bereits ab ca. 5 Euro aber auch Luxusmodelle mit Elektroantrieb und automatischer Hülsennachführung für mehrere Hundert Euro sind auf dem Markt käuflich. Für den Hausgebrauch empfiehlt sich jedoch ein Gerät in der Preisklasse zwischen 30 und 70 Euro. Für diesen Preis bekommt man sehr gute Geräte, mit denen man schnell und komfortabel stopfen kann. Zudem sind diese Geräte meist leicht zu reinigen – ein nicht unerheblicher Faktor beim Selberstopfen.

Wie viel kosten Hülsen und Stopftabak?

Die Hülsen für einen Zigarettenstopfer sind recht günstig. Im 200er-Pack bekommt man diese, je nach Marke, bereits für rund 1,50 Euro.

Auch beim Stopftabak unterscheidet sich der Preis je nach Marke. 100 Gramm Tabak kosten in der Regel zwischen 10 und 15 Euro.

Wie viel spart man auf Dauer mit einer Zigarettenstopfmaschine?

Wie viel man durch den Gebrauch einer Stopfmaschine spart, kann man pauschal natürlich schwer beantworten. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab wie zum Beispiel der Tabakmarke, die Sorte der Zigarettenhülsen und wie viele Zigaretten man mit einer Tabakdose stopfen kann. Man kann jedoch davon ausgehen, dass eine Ersparnis bis zu 50% gegenüber dem regulären Zigarettenpreis möglich ist.

Ist jeder Tabak für jede Zigarettenstopfmaschine geeignet?

Stopfmaschinen kann man mit jeder beliebigen Tabaksorte befüllen. Allerdings sollte man darauf achten, dass man den Stopftabak trocken hält. Denn wenn der Tabak feucht wird, kann die Zigarettenstopfmaschine verkleben und bedarf dann einer intensiven Reinigung.
 

Wie reinige ich eine Zigarettenstopfmaschine?

Meist genügt es, den Tabak von der Stopfmaschine mit einer Hand wegzuwischen und eventuelle Reste durch Klopfen der Maschine auf den Tisch zu lockern und zu entfernen. In jedem Fall sollte man auf den Gebrauch von Wasser verzichten, da sich ansonsten Rost bilden könnte. Mit einem Pinsel  – der bei einigen Modellen bereits mitgeliefert wird – kann man das Gerät vorsichtig von Resten befreien.

Welche Vorteile hat ein Zigarettenstopfer?

Ob nun eine mechanische oder elektrische Zigarettenstopfmaschine – mit diesen Geräten spart man im Gegensatz zum Stopfen per Hand jede Menge Zeit und Arbeit, denn mit einer einzigen Handbewegung kann man den Tabak in die Hülse stopfen.  Bei der mechanischen Stopfmaschine betätigt man dazu einen Hebel, bei der elektrischen Stopfmaschine ein Knöpfchen. Anschließend kann man die fertige Zigarette direkt entnehmen und mit der nächsten fortfahren. Schneller und komfortabler geht es eigentlich nicht.

Keine unhygienische Handhabe mehr wie beim Selberdrehen von Zigaretten. Keine Fummelei mit Zigarettenpapierchen. In ca. 2 Minuten kann man sich mit den Stopfmaschinen ganz leicht einen Tagesvorrat an Zigaretten erstellen, die nicht nur aussehen wie handelsübliche Filterzigaretten, genauso schmecken und vor allem um bis zu 50% günstiger sind als die gekaufte Schachtel beim Tabakhändler.